Bald schon ist Weihnacht, fröhliche Weihnacht, macht Euch bereit, macht Euch bereit!“

In unserer traditionellen Adventswoche kurz vor Weihnachten bastelten wir, backten haufenweise Plätzchen, machten Schokofrüchte und Zuckerhäuschen, probten für das Krippenspiel und übten die dazugehörigen Lieder. Neben dem regulären Deutsch- und Matheunterricht hielt jeder Tag etwas Neues und Spannendes bereit!

Die „Netzgiraffen“ (Kl. 3) hatten bereits Mitte November mit dem Auswendiglernen ihrer Texte für das Krippenspiel begonnen. Jetzt ging es um Gestik, Mimik, wem als nächstes das Mikro überreicht werden musste, Kostüme usw. Unsere „Schauspielprofis“ meisterten das natürlich dank der Unterstützung von Frau Pietsch und Frau Dörge mit links!

Währenddessen gingen unsere Zweitklässler dieses Jahr das erste Mal mit Frau Pilz und unserem Kantor Herrn Nych durch Apolda und sangen unter anderem im Carolinenheim, in den KiTas „Mozartweg“, „Grönlandsonne“ und „Zwergenland“ sowie bei einigen (Groß-)Eltern der Schülerinnen und Schüler. Auch bei unserer Superintendentin Frau Hertel und anderen Unterstützern der Evangelischen Grundschule Apolda sangen sie. Bei der „Thüringern Allgemeinen“ kam der gesangliche Auftritt ebenfalls sehr gut an!

Gemeinsam mit Herrn Grosse und Frau Chelkowski lernten die Erst- und Zweitklässler alle vier Weihnachtslieder für das Krippenspiel. Das teils sogar auf Englisch und in Unterstützung mit der Zeichen- und Gebärdensprache Makaton. Das war manchmal gar nicht so einfach, machte aber trotzdem viel Freude!

Mit Frau Philipp und Frau Meier ging es ebenfalls kreativ zu: mit Perlen wurden Weihnachtswichtel gebastelt oder Häuschen aus Zuckerguss und Keksen hergestellt. Unsere FSJ-lerin Miriam las Weihnachtsgeschichten und –gedichte vor oder begleitete mit der Gitarre die Weihnachtslieder.

So waren wir alle vollkommen auf Weihnachten eingestimmt und sehnten den Freitag (21.12.2012) herbei, an dem nun endlich all das Gelernte den Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden der Evangelischen Grundschule vorgestellt werden sollte. Donnerstag war Generalprobe in der Lutherkirche...

 

Und was sollen wir sagen: All die vielen Proben, die Nervösität und das Daumen drücken haben geholfen. Die Lutherkirche war bis auf den letzten Platz besetzt und alle genossen die fröhliche und besinnliche Stimmung. Zum Schluss überraschten die Pädagogen alle Anwesenden mit einem kleinen Lied zum Abschied.

 

We wish you a MERRY CHRISTMAS

We wish you a merry Christmas

We wish you a merry Christmas

And a HAPPY NEW YEAR!

 

Wir wollen auch hier die Gelegenheit nutzen, um allen Freunden und Wegbegleitern unserer Evangelischen Grundschule von Herzen eine ruhige und gesegete Weihnachtszeit sowie alles erdenklich Gute für 2013 zu wünschen.

 dscn1219 1  dscn1202 1  dscn1229 1
 dscn1238 1  dscn1240 1  dscn1260 1
 dscn1191 1  dscn1213 1  dscn1290 1
 dscn1275 1  dscn1293 1  dscn1303 1