Bei herrlichem Wetter feierten wir in der Lutherkirche den Schulanfangsgottesdienst. Viele aufgeregte Schulanfänger und deren Familien strahlten beim Einzug in die Kirche, die mit den vielen bunten Luftballons und gebastelten Zuckertüten ganz fröhlich und lebendig aussah. Über dem Altarbereich hingen die Fußabdrücke der Erstklässler, die wir bereits an den Vorschultagen angefertigt hatten. Das Thema "Spuren" wird uns in diesem Schuljahr immer wieder begegnen. Das bekamen auch gleich viele unserer "alten" Schüler mit, die auch an diesem Gottesdienst mit Freude teilnahmen.

Frau Hertel und Frau Franke führten gut gelaunt durch den Gottesdienst und animierten alle, mitzusingen und zu tanzen. Nach so viel Bewegung gab es dann endlich die langersehnten Zuckertüten, die mit leuchtenden Augen entgegegengenommen wurden. Nach dem Gottesdienst wartete die Freiwillige Feuerwehr Apolda auf die Erstklässler, um sie von der Kirche zur Schule zu fahren. Diese Überraschung war so gut gelungen, dass die Erstklässler sogar dafür ihre Zuckertüten (wohlgemerkt) kurzfristig wieder an die Eltern abgaben. In der Schule erhielten unsere "Kleinen" in den Klassenräumen ihre Schul-T-Shirts sowie weitere Kleinigkeiten und durften dann voller Stolz allen Mitfeiernden ihren Sitzplatz und Klassenraum zeigen, bevor die Feier dann zu Hause fortgesetzt wurde.

 schuleinfhrung 2013

Foto: Lea Bergmann

An unserer Schule begrüßen wir ganz herzlich 17 Schulanfänger (9 "Königstiger", 8 "Berggorillas") sowie einen neuen Mitschüler in Klasse 3 ("Blauwale")!

Auch das Kollegium wird mit Frau Hoffmann (Klassenlehrerin der "Blauwale"), Frau Blume und Frau Kissmann (Erzieherinnen an der Schule) sowie Frau Böhmel (Fachlehrerin) verstärkt.


 Wir freuen uns auf ein gesegnetes Schuljahr mit allen Kindern, Pädagogen, Eltern und Freunden unserer Schule!

 

In den Ferien ist immer was los!

Während der Ferienbetreuung an unserer Evangelischen Grundschule haben wir ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Bereits in der 1. Ferienwoche war unser Besuch im Apoldaer Freibad dank des tollen Wetters ein feucht-fröhliches Erlebnis. Mit Wasserspritzpistolen ausgestattet, lieferten wir uns eine wahre Wasserschlacht. Auch in der Ordensburg Liebstedt war es sehr spannend und wir erfuhren viel vom Mittelalter und dem Leben auf der Burg. In den kommenden Wochen hatten wir verschiedene Mottowochen, z.B. die „Antike“. Wir filzten und spielten verschiedene antike Geschichten, wie die von Prometheus nach. Das war ein „Theater“ und besonders das Verkleiden machte viel Spaß. Das Highlight waren jedoch die schuleigenen olympischen Spiele. Es gab sogar ein echtes „Wagenrennen“ auf Bobby Cars. Da wäre selbst Ben Hur neidisch geworden. In unserer „Spielewoche“ freuten wir uns über das Geocaching und besonders auf „Schlag den Erzieher“. Wir Kinder traten gegen unseren Erzieher Herrn Grosse in ausgefallenen Disziplinen an. Das sorgte für wilde Anfeuerungsrufe und viele Lacher! Leider, leider hatte Herr Grosse immer wieder ein bisschen mehr Glück, so dass er hauchdünn gewonnen hat. Aber wir bestehen auf eine Revanche! In der letzten Ferienwoche geht es dann zum „Lindwurmfest“ und zur „Imaginata“ nach Jena. Ein toller Abschluss der Ferienzeit!

In einem bunten und fröhlichen Gottesdienst zum Schulanfang werden wir 17 Erstklässler sowie neue Kollegen ganz herzlich begrüßt. Wir freuen uns auf ein gesegnetes Schuljahr und wünschen allen inspirierende Momente, die sie die Welt wieder mit unseren Kinderaugen staunend erleben lässt.

Heute war es soweit!

Nach einem tollen gemeinsamen Frühstück gab es endlich die lang ersehnten Zeugnisse. Und dann: Ferienbeginn!

Wir tanken neue Energie, genießen die Sonne, schlecken Eis, baden, schlafen aus, ...

Ach, Ferien sind wunderbar! :)

Wir sehen uns entweder in der Betreuung oder spätestens im neuen Schuljahr. Bis dahin wünschen wir euch allen ebenfalls

SCHÖNE FERIEN!!

dsc 0843 1

Im Rahmen unseres HSK-Projektes „Medien“ schauen wir hinter die Kulissen

Das Radio Funkwerk aus Erfurt hat uns bereits mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden des Thüringer Landtages Mike Mohring besucht. Herr Mohring ist Lesepate und las uns eine lustige Geschichte über den spitzbübischen Rocco vor, der es trotz bester Vorsätze schaffte, das Klassenfoto zu ruinieren. Anschließend bastelten wir Fledermäuse oder testen unser Wissen über Medien.

Kurze Zeit später machten wir uns selbst auf den Weg zum Radio. Mit dem Bus führen wir nach Weimar und besuchten dort die Räumlichkeiten von antenne thüringen. Das war super!! Mit Romy Anders standen wir im Studio und lauschten ganz gebannt als sie moderierte. Sie erklärte uns ganz begeistert all die Schalter, Knöpfe und vor allen Dingen die Monitor oder wie die Telefonanrufe durchkommen und wofür die ganzen Lichter sind. Rot heißt „on air“, man muss also leise sein, sonst hören alle draußen vor dem Radio mit, was man gerade sagt. Das blaue Licht geht an, wenn zwischendurch eine wichtige Verkehrsnachricht durchgegeben werden muss. Ganz schön kompliziert und man muss immer voll konzentriert sein. Auf dem Weg in die Musiktechnikabteilung liefen wir Jens May und Mandy Engel über den Weg. Wow! Das war irgendwie komisch, sie nun einmal zu sehen, wenn man sie bisher nur gehört hatte. Doch die beiden sind genau so fröhlich und lustig wie man sie kennt. Zum Abschluss besuchten wir noch Nick von Top 40. Der war sehr lustig! Er zeigte uns, was für Sound-Effekte es im Studio gibt. Besonders laut gelacht haben wir bei den Rülps- und Pupsgeräuschen. Doch das Beste kommt ja immer zum Schluss: Wir durften selbst ans Mikrofon und haben ein Lied aufgenommen! Wir bemerkten, dass es ganz schön viel Mut erfordert, sich vor das Mikro zu stellen. Aber nachdem die Scheu abgelegt war, machte es umso mehr Spaß! Dann verabschiedeten wir uns von Frau Thieme, die uns durch die Räumlichkeiten geführt und alles so toll erklärt hatte. Vielen Dank nochmals.

Nächste Woche möchten wir die Thüringer Allgemeine besuchen und erfahren, wie eigentlich so ein Zeitungsbericht entsteht. Wir freuen uns schon!

Die "Berggorillas" und "Königstiger"

 

 

Hier geht's zum Artikel der Thüringer Allgemeinen über den Besuch des Radio Funkwerks

http://apolda.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/kultur/detail/-/specific/Der-Mike-der-Rocco-und-die-Fledermaus-681384148